Logo der Kindergärten

Aufgaben des Stadtarchivs

Damit die Geschichte lebt

Das Stadtarchiv Wolfratshausen ist eine städtische Einrichtung. Es verwahrt die historische Überlieferung der Stadt Wolfratshausen mit den Ortsteilen Weidach, Nantwein, Farchet und Waldram. Dazu übernimmt es fortlaufend Akten und sonstige Dokumente aus der Stadtverwaltung, die für die laufende Aufgabenerfüllung nicht mehr benötigt werden und für die wissenschaftliche Forschung, die rechtlichen Belange Betroffener oder Dritter, oder die Verwaltung bleibenden Wert besitzen.

Daneben werden aber auch Urkunden ab dem 13. Jahrhundert, Ratsprotokoll- und Rechnungsbücher ab dem 17. Jahrhundert, Gesetzes-und Verordnungstexte ab 1792,  Karten, Pläne, Fotos ab dem 19. Jahrhundert und ein Zeitungsarchiv ab 1869 (verfilmt) verwahrt. Unterlagen von Vereinen, Nachlässe und Sammlungen von Privatpersonen bilden eine wichtige Ergänzung zum amtlichen Archivgut. Die Bestände des Archivs sind inzwischen auf ca. 275 laufende Meter angewachse und geben über die geschichtliche Entwicklung und das Leben in der Stadt Wolfratshausen vielfältig Auskunft.

Das Archivgut wird nach den Bestimmungen des Bayerischen Archivgesetzes (BayArchG vom 22.12.1989) übernommen, auf Dauer verwahrt und gesichert, erschlossen und nutzbar gemacht. Es kann nach Maßgabe der Satzung über die Aufgaben des Stadtarchivs (Archivsatzung vom 18.4.1995 ) auf Antrag hin eingesehen werden. Das Archiv erteilt Auskünfte und fördert darüber hinaus die Erforschung der Geschichte der Stadt Wolfratshausen.