Logo der Kindergärten

Geschichte des Stadtarchivs

Die Geschichte des Stadtarchivs war bisher wechselvoll und sie wird es sicherlich noch bleiben. Insbesondere bei kriegerischen Auseinandersetzungen musste das Archiv aus Sicherheitsgründen ausgelagert werden. Dabei entstanden nicht unerhebliche Verluste am wertvollen Archivgut.

Mit der feierlichen Eröffnung am 26 .1.1978 im alten Amtsgerichtsgebäude (Untermarkt 10) war das Stadtarchiv erstmals in eigenen Räumen untergebracht, die sich aber bald schon als zu klein erwiesen. Seit 1994 ist das Archiv im Pumpenhaus am Loisachufer 1 untergebracht. Auch hier sind inzwischen die Lagerflächen wieder erschöpft. Seit Ende 2011 wurden verschiedene Planungen für einen Archivneubau am Loisachufer unternommen, die aber durch einen Bürgerentscheid vom 25.5.2014 wieder verworfen wurden. Durch Beschluss des Stadtrates vom Juli 2014 soll das bestehende Gebäude für den laufenden Betrieb der nächsten Jahre instand gesetzt werden, bis der Umzug in die ehemalige Landwirtschaftsschule erfolgen wird.

Engagierte Bürger der Stadt haben sich in der Vergangenheit und in der Gegenwart um den Erhalt und die Fortführung des Stadtarchivs ehrenamtlich gekümmert. Eine Chronologie hierüber ist im Heimatbuch der Stadt Wolfratshausen (S. 297 ff.) nachzulesen. Seit Dezember 2014 wird das Stadtarchiv erstmals durch eine hauptamtliche Fachkraft geführt.